So viel Gutes tun Sie jedes Jahr.

Ihr Geld bleibt in der Region. Entdecken Sie, wo es hinfliesst.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Sie werden staunen, was Sie mit Ihren Kirchensteuern alles bewirken. So fördern Sie das Gemeinwohl in Ihrer Gemeinde und im Kanton Luzern in verschiedenen Bereichen wie zum Beispiel Seelsorge, Soziales und Bildung. Sie helfen mit, Kulturgüter zu pflegen und Traditionen zu erhalten, die uns verbinden und prägen. Und die christlichen Werte, wie Solidarität und Gerechtigkeit, auch an die kommenden Generationen weiterzugeben. Weit über 90 Prozent Ihrer Kirchensteuern bleibt in Ihrer Region.

«Was die Kirche für die Gesellschaft tut, nützt auch der Wirtschaft.»

Adrian Nussbaum, Unternehmer und Politiker, Hochdorf

«In der Kirche komme ich zur Ruhe. Super, ist sie hier rollstuhlgängig.»

Brigitte Kunz, Büroangestellte, Sempach Station

«Mit den Kirchensteuern tun wir viel Gutes. Bei uns, nicht in Rom.»

Daniel Deicher, Kommunikationsberater, Buchrain

«Hier leben Menschen aus über 70 Ländern. Die Kirche verbindet uns.»

Fredy Kohler, Rentner, Luzern

«Was unsere Familie alles durch die Kirche erlebt, ist mega cool.»

Isabella und Jael Willimann, Dagmersellen

«Gut, können wir auf die Kirche zählen, wenn Menschen Hilfe brauchen.»

Jolanda Achermann Sen, Stadträtin, Sursee

«Mich beeindruckt, wie die Kirche für Kranke und Betagte da ist.»

Thomas Galliker, Lehrer, Beromünster

«Freizeit, die sich alle Kinder leisten können. Auch dank der Kirche.»

Véronique Geiser, Pfadileiterin, Luzern

100%

für unsere Gemeinschaft.

Kirche ist Gemeinschaft. Kirche wird durch Menschen lebendig, die sich begegnen, sich unterstützen, teilen und solidarisch handeln. Manche kommen oft, andere dann und wann. Man sieht sich beim Gottesdienst oder bei einem spirituellen Anlass, bei einem Fest, beim Singen im Chor, im Sommerlager oder am Samichlaus-Einzug. Ihre Kirchensteuern machen diese Gemeinschaft erst möglich, die Generationen verbindet und trägt.

41%

für unseren Dienst am Nächsten.

Der grösste Teil Ihrer Kirchensteuern fliesst in die Seelsorge vor Ort und in seelsorgerische Angebote, die von der Kirche mitgetragen werden. Mit Ihrer Abgabe helfen Sie direkt und unbürokratisch, Menschen und ihre Angehörigen durchs Leben zu begleiten – von der Taufe über die Hochzeit, in Beziehungs- und Lebenskrisen, bei Krankheit und bis zum Tod. Ausserdem unterstützen Sie soziale Einrichtungen wie die Caritas, die kirchliche Gassenarbeit, die «elbe – Fachstelle für Lebensfragen» oder die Anlaufstelle für Sans-Papiers.

10%

für unser Zusammenleben.

Ihr Beitrag fördert das gemeinschaftliche Leben in allen Pfarreien und Kirchgemeinden, unterstützt lokale Vereine und ermöglicht kulturelle Angebote – zum Beispiel den Chor der Nationen in Luzern, den grossen Samichlaus-Einzug in Hochdorf oder den Chilbi-Sonntag in Marbach. Mit den Auffahrts-Umritten pflegen wir ein jahrhundertealtes Brauchtum, bei den Töffsegnungen bitten wir um gute Fahrt und die Sternsinger bringen den Frieden bis zu Ihnen nach Hause.

12%

für unseren Bildungsauftrag.

Ihre Kirchensteuern helfen dabei, Kinder und Jugendliche fürs Leben aus- und weiterzubilden – über den Religionsunterricht hinaus. Katechetinnen und Katecheten, die eine mehrjährige Ausbildung absolviert haben, bereichern das kirchliche Leben auch in den Schulen und Gemeinden. An der Universität Luzern erhalten Theologinnen und Theologen, Religionspädagoginnen und -pädagogen ihr Wissen mit kirchlicher Unterstützung. Und an der «Hochschule Luzern – Musik» lernen die Studentinnen und Studenten, wie sie die Kirche zum Klingen bringen. Auch dank Ihrer Hilfe.

25%

für unsere Kirchen und Gemeinschaftsräume.

Kirchen und kirchliche Gebäude prägen Ortsbilder und Landschaften. Ihre Kirchensteuern sorgen dafür, dass diese wertvollen Kulturgüter erhalten werden können. Als Gotteshäuser bilden sie den Rahmen für alle religiöse Feiern und bringen viele kulturelle Anlässe erst richtig zur Geltung. Die Räume der Pfarreizentren sind zudem beliebte Treffpunkte für Vereine und Veranstaltungen, für Jungwacht Blauring oder Frauengemeinschaften genauso wie zum Beispiel für die Fasnacht.

12%

für unsere Verwaltung.

Damit in den 85 Kirchgemeinden im Kanton Luzern alles reibungslos funktioniert und garantiert werden kann, dass Ihr Geld da ankommt, wo es gebraucht wird, fliesst ein kleiner Teil der Kirchensteuern in die Verwaltung. In Ihrer Kirchgemeinde können Sie demokratisch mitbestimmen, wofür die Mittel eingesetzt werden. Die Dachorganisation der Kirchgemeinden ist die Landeskirche. Sie hat ein eigenes gewähltes Parlament, die Synode, und erfüllt Aufgaben, die allen Kirchgemeinden zugute kommen.

Ihr Geld bleibt in der Region.

Entdecken Sie, wo genau das Geld hinfliesst.

Anleitung

Einfach Illustrationen anklicken oder Standorte einblenden.